Home
Shop
Seminare
Epoche II Vorbild
Epoche II Modell
Vorbild Vogelsmühle
Modulbau Vogelsmühle
Vorbild Wegbrücke
Modulbau Wegbrücke
Fiddle-Yard
Probestücke
Fahrzeuge
Zugbildung
Block Lehmen
Wilhelmsthal
Hardtbach
Wochenblog
Sitemap
Kontakt, Impressum
Datenschutzerklärung

Epoche II Modell

Es gibt drei Module. Zum ersten Vogelsmühle und im Anschluß das Bogenmodul Wegbrücke. Neu ist der Hardtbach.

Mit dem Modul Vogelsmühle habe ich am ersten http://www.mymocom.com/pictures/cup.gif der Firma Noch teilgenommen und den 10. Platz erreicht.

Mit dem Modul Hardtbach habe ich am siebten mymocom-cup der Firma Noch teilgenommen und den 13. Platz erreicht.

Siehe:

www.mymocom.com
mymocom - die Community für Modelleisenbahner und Dioramenbauer. Bilder, Fotos, Gleispläne, Videos und mehr rund um die Themen Modellbahn, Modellbau und Dioramenbau. 

links Vogelsmühle, rechts Wegbrücke mit der Baureihe 91.3

Beim 5. H0-Regionaltreffen Köln/Bonn der FREMO Regionalgruppe dabei. Foto: Lars-Christian Uhlig 

Foto: Lars-Christian Uhlig

 

Zum Modul- bzw. Segmentanlagenbau gibt es natürlich auch Ratgeberliteratur. Hier die von mir geschätzten Werke. 

Literatur:

Rieche, Burkhard: Modellbahn-Module bauen, Düsseldorf 1993

MIBA Spezial 26: Module und Segmente, Nürnberg 1995

MIBA Spezial 52: Module und Segmente, Nürnberg 2002

Selbmann, Gunnar: Modellbahn-Module • Dioramen • Segmente, Düsseldorf 2003 

MIBA Spezial 78: Module und Segmente, Nürnberg 2008 

Weibezahn, Klaus: FREMO H0 - Modulnorm Vorbildspurweite 1435 mm im Maßstab 1:87,

 

https://www.fremo-net.eu/index.php?eID=tx_securedownloads&u=0&g=0&t=1486467927&hash=91653c171f8a7584d5d37eb0796d50ad7a000bd2&file=fileadmin/_migrated/content_uploads/FREMO_H0_EU_3.pdf

Die Seite wurde zuletzt geändert: 12.01.2017

Was mir in der neuen Modulnorm aufgefallen ist: 

  • H0-Epoche II - Vorbild z. B. in D zwischen 1920 und 1932
  • H0fine – RP25/88 RAL 7035/ RAL 8011 Lichtgrau/ Nussbraun
  • H0fine – RP25/88 Vorbildradien

180 m = 2.069 mm (1:87) Mindestradius im durchgehenden Hauptgleis auf eingleisigen Strecken; viele Dampfloks wurden inzwischen mit verbreitertem Rahmen und weiter nach innen gesetzten Zylinderblöcken ausgerüstet, wodurch mit diesen Fahrzeugen vorbildgerecht kein kleinerer Radius mehr befahren werden kann!

  • Die Modulhöhe so gering halten wie statisch möglich

Eine geringe Bauhöhe der Module nutzt den meist begrenzten Transportraum zu Modultreffen besser aus. Zudem kann man bei Treffen besser unter den Modulen von einer auf die andere Seite gelangen. Eine ausreichende Mindesthöhe ist abhängig von den Kenntnissen des Erbauers.